gelungene Premiere

Neben anderen Tristarlern wie Brigitte Muhl und Christoph Leiterer (auf dem Bild links bzw. in der Mitte) startete auch Romeo Bettini (rechts im Bild) in der neuen Vereinsbekleidung des Tristar Schaffhausen am Halb-Ironman in Rapperswil. Für ihn war es ein ganz besonderes Rennen, handelte es sich für ihn doch um eine Premiere: Noch nie startete er an einem internationalen Triathlon auf einer so langen Distanz. Für ihn ungünstig war die Tatsache, dass wegen den widrigen Wetterverhältnissen das Schwimmen um die Hälfte reduziert wurde – als ehemaliger Spitzen-Wasserballer bekam er so nicht die Möglichkeit, seine schwimmerischen Fähigkeiten voll auszuspielen. Nach exakt 11 Minuten stieg er aus dem Wasser des kalten Obersees – Platz 2 in seiner Altersgruppe. Weiter ging es auf den knapp 90 km der Velostrecke, wo er trotz der kalten Temperatur in knapp über 3 Stunden in die Wechselzone zurückkam. Auch das Laufen auf dem abschliessenden Halb-Marathon gelang nach Wunsch, so dass er nach einer Laufzeit von 1:52 h in einer Gesamtzeit von 5:17 h als 41. in seiner Altersgruppe ins Ziel kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert