Die Ausschreibung “Mountainbike Tour rund um den Feldberg” klang wohl für viele sehr verlockend und so fanden sich 18 Ausdauersportler, unter ihnen auch viele Tristarler, am Samstagmorgen zu einer MTB Tour in Unterhat ein.
Die Wettervorhersage konnte besser nicht sein, blauer Himmel, angenehme Temperaturen und eine tolle Fernsicht.
Die Anfahrt nach Unteraha erwies sich allerdings komplizierter als erwartet, zum einen war es unter den vielen Parkplätzen nicht so einfach den richtigen Parkplatz zu finden und zum anderen hatte Google Maps wohl verschiedene Anfahrtswege von Schaffhausen zum Schluchsee vorgeschlagen (wohl bis hin zu einem Umweg über den Titisee).
Aber allen Startschwierigkeiten zum Trotz, nachdem es eine deutliche Ansage von Klaus zu den “Regeln” dieser Ausfahrt gegeben hat, sind wir dann gegen 10 Uhr gestartet.

Auf der Auffahrt von Aha zum Caritashaus haben wir bereits das erste Mal angehalten, um den wunderschönen Blick auf den noch leicht vernebelten Schluchsee zu geniessen.

Klaus hat uns hier, wie auch den weiteren Aussichtspunkten immer wieder die umliegende Bergwelt erklärt. Die erste Einkehr war im Bundesleistungszentrum am Herzogenhorn, dies inklusive einer Hausführung durch die Trainingshalle, Toiletten, Schwimmbad, und Kraftraum. Hier könnte man im Winter auch mal ein tolles Langlaufwochenende verbringen!
Nach dieser Stärkung war es dann nicht mehr sehr weit und da das Wetter so schön war sind wir noch im Unterkrummenhof am Schluchsee eingekehrt. Einzig Urs musste während dieser Einkehr durcharbeiten, da er sich wenige Meter zuvor einen Platten eingefangen hatte (glücklicherweise hatte er einen Ersatzschlauch für seine 28″ MTB Räder!).

Nach einer Fahrtzeit von 3 Stunden für die 54 km (mit 1400HM) ging diese wunderschöne Tour in Unteraha wieder zu Ende. Noch eins zum Schluss, Klaus hat sich alle Mühe gegeben die Gruppe zusammen zu halten und niemand wurde stehen gelassen.

Nochmals vielen Dank an Klaus für die Organisation.
Helmut

[nggallery id=9]