Zweite Qualifikation für die IRONMAN Weltmeisterschaft für den Tristar Schaffhausen durch Brigitte Muhl. Nachdem sich Brigitte letzten Herbst für einen der schönsten IRONMAN Langdistanzen in Klagenfurt angemeldet hatte, war es ein Traum, sich für die Weltmeisterschaft in Nizza zu qualifizieren. Die Zeit der Vorbereitung verging wie im Fluge und schon stand sie mit großem Respekt an der Startlinie. Der Wörthersee ließ bei 20 Grad Wassertemperatur und leichtem Regen ein vollständiges Schwimmen über 3,8 km zu. Brigitte berichtete, dass die letzten 1000m im Kanal zur Wechselzone, wie immer mit tausenden Fans und Zuschauern gesäumt war. Nach 1:25h hatte Sie die Wechselzone erreicht und begab sich auf die 180 km lange Radstrecke. Die Radstrecke ähnelt einer Berg- und Talfahrt und dabei werden knapp 1800 hm überwunden. Brigitte hielt sich an die Tipps ihrer Trainingskollegen und ihres eigenen überlegten Planes. Sie schaltete „artig“ runter und wollte so ihre Kräfte für den folgenden Marathon schonen. Trotz Wetterwechsel mit einsetzendem Regen konnte sie nach 6:18h Radzeit die zweite Wechselzone erreichen. Beim Loslaufen hatte Brigitte plötzlich Krämpfe. War es das nun mit dem Traum für die noch in Reichweite liegende Qualifikation für die Weltmeisterschaft?  Ab km 30, wo eigentlich für viele Marathonläufer der Mann/Frau mit dem Hammer kommt, bekam Brigitte die zweite Luft. Sie lief die letzten 12 km bis ins Ziel schneller als gedacht, sodass sie mit einer Marathonzeit von 5:27h das Ziel erreichte. Insgesamt benötigte Brigitte 13:24h, sage und schreibe 2h schneller als 2023 an gleicher Stellen. Nun hieß es warten auf das Endergebnis. Groß war die Freude über Platz drei in der Altersklasse. Größer wurde die Freude einen Tag später bei der „Slotvergabe“ für die WM in Nizza. Es reichte, Brigitte hat den Startplatz für die Weltmeisterschaft am 22.09.2024 erreicht. Auch Thomas und Corina Landtwing waren in Klagenfurt am Start. Thomas benötigte für die Schwimmstrecke 1:09h. Corinna benötigte nur wenig länger und war mit 1.13h zufrieden. Auf der 180km langen Radstrecke spielten beide ihre Stärken aus. Mit 5:05h, für Thomas und 5:26h, für Corinna, lagen beide im vorderen Bereich ihrer Altersklasse. Beim Marathon musste auch Thomas dem Anfangspace Tribut zollen und benötigte 5:32 h. Corinna benötigte 5:58h. Insgesamt konnte Thomas das Ziel nach 12 h auf Platz 180. Seiner Altersklasse erreichen. Corina blieb mit 12:51h unter der 13h Marke und erreichte als 21. ihrer Altersklasse das Ziel.

Beim Zytturm Triathlon in Zug waren am Wochenende auch Tristarler am Start. Hier musste aufgrund des hohen Wasserstandes des Zuger Sees der Weg zum Schwimmstart geändert werden und es konnte ebenfalls nicht wie gewohnt über den Campingplatz gelaufen werden. Über die Olympische Distanz war Michael Kahler am Start. Für 1,5 km Schwimmen benötigte er 42 min. Für die 40 km Radfahren um den Zugersee benötigte er 1:26h . Für den abschließenden Lauf war er dann nochmals 1:15h unterwegs und konnte so das Ziel nach 3:29 h erreichen. Über die Short Distanz mit 500m Schwimmen, 40 km Radfahren und 5 km Laufen waren Klaus Loder, Pascal Sigg, Patrick Paulet und Markus Käppeli am Start. Klaus konnte die Schwimmstrecke in unter 8 min bewältigen, was die schnellste Zeit in seiner Altersklasse bedeutete. Patrick war mit unter 9 min schneller unterwegs als gedacht. Markus und Pascal benötigten 9 min. Auf der Radstrecke konnte Klaus die magische Grenze von 1h knapp unterbieten. Markus und Pascal verpassten die 1h Marke nur knapp. Pascal war 1:07h unterwegs. Auf der Laufstrecke gab Klaus dann nochmals alles. Das Podium lag in der Luft. Er benötigte insgesamt 1:31h und verpasste den Sieg um lediglich 6 Sekunden.. Er war jedoch mit dem unerwarteten 2. Platz hochzufrieden. Pascal war mit seiner Zeit von 1:35h mehr als zufrieden und konnte so den 6. Platz erreichen. Markus benötigte 1:40h und beendete den Wettkampf ebenfalls auf einem hervorragenden 11. Platz in seiner Altersklasse. Pascal war 1:48h unterwegs und wurde insgesamt 24. In seiner Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert